Vernetzung

Die Digitalisierung wird nicht zuletzt durch die weltweite Vernetzung von Menschen, Gegenständen, Informationen und Infrastrukturen geprägt. Es entstehen neue Formen der Interaktion mit “smarten” Umgebungen und Gegenständen, es gibt neue Möglichkeiten der Partizipation, des Wissenserwerbs und der weltweiten Zusammenarbeit zwischen Menschen. Wie gelingt es uns in einem großem “digitalen Möglichkeitsraum” die Orientierung zu behalten und Potentiale für nützliche Innovationen zu erkennen?  

 

Die Vorträge von Prof. Dr. Andreas Schrader und Prof. Dr. Nicole Jochems zeigen auf, welche Rolle die Vernetzung für ihr jeweiliges Forschungsfeld und die wissenschaftliche Praxis spielt.

 

Vernetzung im Krankenzimmer der Zukunft- Herausforderungen und Möglichkeiten

 

Univ.-Prof.Dr.-Ing. Nicole Jochems
Institut für Multimediale und Interaktive Systeme
um 17:00 - 18:30 Uhr
im  Kreativlabor (H64, Raum 3.021)
am Donnerstag, 24.05.2018 


Ein Trend der Digitalisierung ist die unscheinbare Integration von Technologien in den Alltag. Sie wird nicht nur in konventionelle Objekte integriert, wie einen Kühlschrank, sie wird auch als Teil des Raumes wahrgenommenen. Danach strebt auch das moderne Krankenhaus, indem sowohl medizinische Geräte vernetzt werden, als auch interaktive Technologien, die Kommunikation zwischen Patienten, Personal und den Technologien selbst ermöglichen. Wie digitale Technologien das Gesundheitswesen verändern und welche Herausforderungen und Möglichkeiten die neuen Technologien mit sich bringen, stellt Prof. Nicole Jochems vor. 

Digit-Days-Reihe